Qualität verpflichtet – eine Initiative von Fliesenleger.net
Fliesenleger finden:
z.B. Fliesenleger...
Ort, PLZ
Sie sind Fliesenleger?
Fliesenlegerbedarf

Fugenkreuze – clevere Helfer

Fugenkreuze - gerade Linien sind garantiert © dani0010 - flickr.com

Fliesen können in verschiedenen Fliesenmustern verlegt werden. Durch die quadratische Form der Fliesen müssen allerdings alle Fliesenmuster gerade ausgerichtet werden, um ein harmonisches Gesamtbild zu ergeben. Des Weiteren sind einheitliche Fugenbreiten wichtig, damit die Fliesenplanung am Ende aufgeht und keine zusätzlichen Fugenmaterialien nötig sind. Leider kann man sich beim Fliesen Verlegen nicht immer an die angrenzenden Wände halten, da diese oftmals selber schräg sind. Um so wichtiger ist es, sorgfältig und immer einheitlich zu arbeiten. Deshalb sollten, neben Fugenmasse und anderen Werkzeugen, auch hilfreiche Fugenkreuze auf der Einkaufsliste stehen.

Gerade die Handhabung des Zementmörtels kann durch die schnelle Austrocknung schwierig werden, deshalb ist gerade beim Verlegen der Platten Schnelligkeit gefordert. Für solche Fälle empfiehlt es sich, die praktischen Fugenkreuze zu Hilfe zu nehmen. Die Kreuze dienen als Abstandshalter und sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Egal, ob Fugenkreuze in 1 mm Breite oder Kreuze für Fugenbreit Abstände ab 10 Millimetern, sie können für alle Fugengrößen und Arten eingesetzt werden. Die Fugenkreuze bestehen häufig aus Holz oder Kunststoff und lassen sich gut an die entsprechenden Bedürfnisse des Belags anpassen.

Fugenkreuze – Handhabung und Produkte

Gerade bei sehr glatten Untergründen oder Fliesenböden ist ein leichtes Verrutschen der Fliesen vorprogrammiert. Für einen Fliesen-Profi ist die gerade Ausrichtung der Platten durch jahrelange Übung und entsprechendes Augenmaß kein Problem. Um dennoch ein ähnliches Ergebnis zu erhalten, sind die Fugenkreuze eine nützliche Unterstützung. Die Kreuze werden dabei in den noch feuchten Fugenmörtel zwischen die Fliesen gelegt. Die Platten können nun einfach an den Kreuzen ausgerichtet werden, wodurch gleichmäßig Fugenbreiten entstehen. Nachdem der Mörtel ausgehärtet ist, können Sie die Kreuze wieder herausnehmen, diese können dann für eine erneute Fliesenverlegung genutzt werden.

Die Palette des erhältlichen Fliesenzubehörs ist groß, denn es gibt für alle Fliesenarten entsprechende Lösungen. Fugenkreuze für Terrassenplatten gibt es beispielsweise aus Polypropylen, diese können durch die recyclingfähigen Komponente auch in der Fuge gelassen werden. Dabei wird die Fuge einfach mit der entsprechenden Fugenmasse befüllt und die Kreuze verhindern bis zum Schluss ein Verrutschen der Platten auf unebenen Untergründen.

Einfache aus Kunststoff bestehende Hilfsmittel erhalten Sie bereits für günstige 3 Euro in der 500-Stück-Packung im Online-Fachhandel. Um allerdings die richtigen Kreuze zu wählen, sollten Sie sich vorher beim Fliesenleger über die verschiedenen Eigenschaften beraten lassen. Denn hierbei sollte der Nutzen und nicht der Preis im Vordergrund stehen.