Qualität verpflichtet – eine Initiative von Fliesenleger.net
Fliesenleger finden:
z.B. Fliesenleger...
Ort, PLZ
Sie sind Fliesenleger?
Fliesenarten und Plattenmaterialien

Terrassenfliesen – Holz, Keramik oder Naturstein?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, auf Ihrem „Platz an der Sonne“ Terrassenfliesen zu verlegen, sollten Sie sich vorher Gedanken über das Material machen. Fliesenleger.net informiert über die Gestaltungsmöglichkeiten!

Terrassenfliesen - individuelle Muster mit verschiedenen Ornamentfliesen gestalten © wsssst by flickr.com

Wenn Sie einen warmen Look bevorzugen, sollten Sie auch die Verwendung von Holzfliesen auf der Terrasse in Erwägung ziehen. Diese sehen nicht nur natürlich aus, sondern haben auch praktische Vorteile. So kann eine Holzfliese einfach zersägt werden, sollte das Format einmal nicht passen. Außerdem ist Holz deutlich rutschfester als eine herkömmliche Fliese. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Kinder oder ältere Menschen im Haus leben, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Zusätzlich ähnelt die Verlegetechnik ähnlich wie bei Laminat: Das Klicksystem ist auch für Laien einfach umzusetzen und verhilft schnell zu einer schönen Terrasse.

Wer jedoch ein mediterranes Flair auf der Terrasse schaffen möchte, sollte sich über Terrassenplatten Preise aus dem Segment Naturstein informieren. Dieser bringt südländisches Flair und ist in Farben wie ocker, gelb, braun oder rot erhältlich. Natursteine, die in diesem Segment zur Wahl stehen, sind beispielsweise Granit, Terracotta oder Sandstein. In der Regel sind Fliesen aus diesem Material jedoch ein wenig teurer als Fliesen aus Feinsteinzeug oder Keramik.

Terrassenfliesen verlegen – der Profi hilft

Vor dem Verlegen der Terrassenfliesen sollten Sie sich gründlich informieren, was bei Ihrer Art der Terrasse zu beachten ist. Besonders wichtig: Mit dem Verlegen immer an der Hauswand beginnen und dann von der Hauswand weg ein kleines Gefälle einbauen. So ist sichergestellt, dass eindringende Feuchtigkeit weder die Bausubstanz noch die Fliesen selber beschädigt.

Wenn Sie ganz sichergehen wollen, dass Sie das richtige Material für Ihre Terrasse gewählt haben, sollten Sie sich hier auf Fliesenleger.net von einem Profi beraten lassen. Hier finden Sie zahlreiche Fachleute aus ganz Deutschland und können sich sofort kostenlose und unverbindliche Angebote erstellen lassen. Denn bei der Verlegung kommt es nicht nur auf das Material der Platten an. Auch der Fugenmörtel ist essenziell für ein dauerhaftes Ergebnis. Und hier weiß der Profi am besten, was Sie für Ihr Projekt benötigen.

Terrassenfliesen Kostenfaktor

Terrassenfliesen sind nicht nur im Großhandel und Fachhandel erhältlich. Informieren Sie sich auch umfassend im Internet und nutzen Sie den Versand. Die Preise für Fliesen fangen bei etwa 25 Euro pro Quadratmeter an. Die Grenze ist jedoch nach oben hin offen – je nach Material kann ein Quadratmeter edler Granitfliesen beispielsweise bis zu 60 Euro kosten. Dabei kommt es jedoch nicht nur auf das Material an. Bevor Sie sich für die günstige Variante entscheiden, sollten Sie sich die Oberflächenbehandlung der Fliesen ansehen. Denn diese ist ebenfalls entscheidend beim Preis und spielt eine wichtige Rolle bei der Rutschfestigkeit Ihrer Terrasse.