Qualität verpflichtet – eine Initiative von Fliesenleger.net
 

Feinsteinzeug im Bad gewinnt immer mehr an Popularität!

Sie überlegen seit langer Zeit Feinsteinzeug in Ihrem Badezimmer zu verlegen? Kein Wunder, denn diese keramischen Fliesen gehören zu den beliebtesten und häufigsten Fliesenarten und werden aufgrund ihrer positiven Eigenschaften mittlerweile in nahezu allen Wohnbereichen eingesetzt. Was Sie bei dem Feinsteinzeug im Bad beachten sollten, erfahren Sie hier auf Fliesenleger.net!

Feinsteinzeug Bad

Feinsteinzeug im Bad wird immer beliebter und sorgt für mehr Moderne in eigenen vier Wänden © Earthworm by flickr.com

Wer sich für das Feinsteinzeug in seinem Bad entscheidet, setzt vor allem auf die Qualität, die dieses Material zu bieten hat. Es ist nämlich ein Produkt, das im Gegensatz zu anderen Keramik- und Natursteinfliesen viele Vorteile mit sich bringt. So zeichnet es sich durch eine extreme Härte und geringe Wasseraufnahme aus. Abhängig von der Beschaffenheit sind die Feinsteinzeug Bodenfliesen auch relativ pflegeleicht und finden neben dem Außenbereich auch immer mehr Verwendung in anderen Wohnbereichen. Zunehmende Beliebtheit erfährt Feinsteinzeug im Badezimmer, das bei richtiger Reinigung und Pflege sehr lange erhalten bleibt.

Warum sollten Sie sich für das Feinsteinzeug im Bad entscheiden?

Bei der Erzeugung von Feinsteinzeug werden keramische Rohstoffe unter einem starken Druck gepresst und anschließend bei sehr hohen Temperaturen gebrannt. Durch diese Herstellungsart gewinnt das Material an seiner Bruchfestigkeit, Härte und Abriebbeständigkeit und nimmt wegen seiner niedrigen Porosität zudem kaum Wasser auf. Dank dieser Eigenschaften ist Feinsteinzeug ideal für das Bad und auch andere intensiv benutzte Räume, bedarf aber aufgrund der erhöhten Beanspruchung besonderer Pflege. Entscheiden Sie sich dafür, Feinsteinzeug im Bad verlegen zu lassen, dann müssen Sie vor allem auf die Beschaffenheit des Materials achten. So hat Fliesenleger.net recherchiert, dass beispielsweise eine unbehandelte Fliese über eine erhöhte Rutschhemmung besitzt und damit besonders gut als Badfliesen geeignet ist.

Feinsteinzeug im Bad benötigt besondere Pflege

Neben den vielen Formen und Farben zeichnet sich das beliebte Material durch seine verschiedenen Oberflächenstrukturen aus. So können Sie Feinsteinzeug Fliesen für Ihr Bad unbehandelt, glasiert oder poliert erwerben. Doch hier ist Vorsicht geboten: Im Gegensatz zu der unbehandelten Variante neigen die polierten Fliesen zu einer erhöhten Schmutzaufnahme. Dieser Umstand erklärt sich mit der Tatsache, dass die vorher geschlossenen Poren durch den Polierprozess geöffnet werden. Besonders beim Feinsteinzeug im Bad sollte deswegen darauf geachtet werden das Material entsprechend zu schützen. Hierzu eignen sich viele Produkte, doch in den meisten Fällen ist es empfehlenswert einen Experten zu Rate zu ziehen, denn zwischen den Methoden der Imprägnierung und der Versiegelung besteht ein Unterschied! Lassen Sie sich daher fachkundig beraten.

Sie überlegen seit langer Zeit Feinsteinzeug in Ihrem Badezimmer zu verlegen? Kein Wunder, denn diese keramischen Fliesen gehören zu den beliebtesten und häufigsten Fliesenarten und werden aufgrund ihrer positiven Eigenschaften mittlerweile in nahezu allen Wohnbereichen eingesetzt. Was Sie bei dem Feinsteinzeug im Bad beachten sollten, erfahren Sie hier auf Fliesenleger.net!

Feinsteinzeug Bad

Feinsteinzeug im Bad wird immer beliebter und sorgt für mehr Moderne in eigenen vier Wänden © Earthworm by flickr.com

Wer sich für das Feinsteinzeug in seinem Bad entscheidet, setzt vor allem auf die Qualität, die dieses Material zu bieten hat. Es ist nämlich ein Produkt, das im Gegensatz zu anderen Keramik- und Natursteinfliesen viele Vorteile mit sich bringt. So zeichnet es sich durch eine extreme Härte und geringe Wasseraufnahme aus. Abhängig von der Beschaffenheit sind die Feinsteinzeug Bodenfliesen auch relativ pflegeleicht und finden neben dem Außenbereich auch immer mehr Verwendung in anderen Wohnbereichen. Zunehmende Beliebtheit erfährt Feinsteinzeug im Badezimmer, das bei richtiger Reinigung und Pflege sehr lange erhalten bleibt.

Warum sollten Sie sich für das Feinsteinzeug im Bad entscheiden?

Bei der Erzeugung von Feinsteinzeug werden keramische Rohstoffe unter einem starken Druck gepresst und anschließend bei sehr hohen Temperaturen gebrannt. Durch diese Herstellungsart gewinnt das Material an seiner Bruchfestigkeit, Härte und Abriebbeständigkeit und nimmt wegen seiner niedrigen Porosität zudem kaum Wasser auf. Dank dieser Eigenschaften ist Feinsteinzeug ideal für das Bad und auch andere intensiv benutzte Räume, bedarf aber aufgrund der erhöhten Beanspruchung besonderer Pflege. Entscheiden Sie sich dafür, Feinsteinzeug im Bad verlegen zu lassen, dann müssen Sie vor allem auf die Beschaffenheit des Materials achten. So hat Fliesenleger.net recherchiert, dass beispielsweise eine unbehandelte Fliese über eine erhöhte Rutschhemmung besitzt und damit besonders gut als Badfliesen geeignet ist.

Feinsteinzeug im Bad benötigt besondere Pflege

Neben den vielen Formen und Farben zeichnet sich das beliebte Material durch seine verschiedenen Oberflächenstrukturen aus. So können Sie Feinsteinzeug Fliesen für Ihr Bad unbehandelt, glasiert oder poliert erwerben. Doch hier ist Vorsicht geboten: Im Gegensatz zu der unbehandelten Variante neigen die polierten Fliesen zu einer erhöhten Schmutzaufnahme. Dieser Umstand erklärt sich mit der Tatsache, dass die vorher geschlossenen Poren durch den Polierprozess geöffnet werden. Besonders beim Feinsteinzeug im Bad sollte deswegen darauf geachtet werden das Material entsprechend zu schützen. Hierzu eignen sich viele Produkte, doch in den meisten Fällen ist es empfehlenswert einen Experten zu Rate zu ziehen, denn zwischen den Methoden der Imprägnierung und der Versiegelung besteht ein Unterschied! Lassen Sie sich daher fachkundig beraten.