Qualität verpflichtet – eine Initiative von Fliesenleger.net
Fliesenleger finden:
z.B. Fliesenleger...
Ort, PLZ
Sie sind Fliesenleger?
Fliesentechniken

Terrassenplatten Preise

Terrassenplatten Preise

Terrassenplatten Preise - Hier sollte man vergleichen! © hmboo - flickr.com

Immer größere Bedeutung wird heute der Gestaltung und dem Ausbau von Haus und Garten geschenkt. Dabei sind die Ansprüche an Materialien und Aussehen der Baustoffe vielseitig. Im Vordergrund stehen bei der Betrachtungsweise vieler Bauherren dabei besonders zwei Aspekte. Auf der einen Seite das Aussehen von Bauelementen und Einrichtungsgegenständen und auf der anderen energetische Aspekte. Eine perfekte Option für Hausbesitzer bieten in diesem Zusammenhang Bodenfliesen und Terrassenplatten, da Sie Wärme leicht aufnehmen und somit als ein natürlicher und zugleich ansehnlicher Energiespeicher fungieren. Besonders die Terrassenplatte hat sich als nahezu einziges Bodenbedeckungsmaterial für Balkon und Garten durchgesetzt. Dennoch besteht bezüglich der Terrassenplatten Preise zumeist Unklarheit. Die Fragen sind: „Wo können Terrassenplatten günstig bezogen werden?“ und „Welche Materialien sind teuer und welche günstig?“.

Terrassenplatten Preise: Beton oder Naturstein?

Wie auch bei Bodenfliesen überdecken Terrassenplatten Preise ein breites Spektrum. Abhängig ist der Terrassenplatten Preis dabei neben der Verarbeitung insbesondere auch von der Materialart. Präzise – von der Häufigkeit, dem Aussehen und letztlich auch der Haltbarkeit des Steines, aus welchem die Terrassenplatte geschlagen wurde.

Für jene die Terrassenplatten günstig beziehen wollen bieten sich Produkte aus Beton beziehungsweise Waschbeton an. Bei dieser relativ häufigen Form handelt es sich zumeist um ein genormtes Industrieprodukt. Die Maße betragen hier in der Regel 0,4 mal 04 Meter. Die Preise liegen hier nur bei einem Bruchteil der Kosten für Natursteinprodukte. Bei Bedeckung der gleichen Fläche sollte mit mindesten einem Drittel des Preises von Marmor und Co. gerechnet werden.

Wer auf mediterranes Flair wert legt, greift zu Terrassenplatten aus Sandstein, Marmor, Travertin, Quarzit oder Granit. Preislich sind diese Materialien gleich einzuordnen und liegen zwischen 60 und 70 Euro für 80 Kilogramm. Lediglich Quarzit ist in der Regel etwas teurer zu haben als die anderen Materialien, stellt jedoch auch den witterungsfestesten Naturstein da. Die zweite Ausnahme stellt Granit dar, den es bereit ab Preisen von 30 Euro für 80 Kilogramm gibt.

Terrassenplatten Preise: Fliesen online kaufen

Neben dem Material ist auch der Ort des Kaufs ein entscheidendes Kriterium für den Terrassenplatten Preis. Der Gang zum Baustoffhändler um die Ecke muss hier nicht zwangsläufig die günstigste Variante darstellen. Im Internet finden sich zahlreiche spezialisierte Online – Shops für Fliesen, Bodenfliesen und Terrassenplatten, wo bei längerer Suche sicherlich das ein oder andere Schnäppchen gemacht werden kann.

Terrassenplatten Preise: Restposten vom Hersteller

Neben Baustoffhändlern und Online – Kaufhäusern bietet es sich als die dritte Alternative günstige Terrassenplatten Preise zu beziehen an, die Hersteller wie Marlux, Diephaus oder Kann direkt aufzusuchen. Hierzu gibt es auf den Herstellerseiten zumeist spezielle Kataloge, wo die gewünschten Platten bestellt werden können. Viele Hersteller bieten an, die Terrassenplatten ab Werk zu liefern. Wegen des hohen Gewichts der Ware sollte hier allerdings darauf geachtet werden das etwaige Transportkosten, nicht die Aufpreise der Zwischenhändler aufheben.

Zuletzt ein heißer Tipp: Besonders günstige Terrassenplatten Preise finden sich auf Herstellerseiten häufig bei Verkäufen von Restposten.