Qualität verpflichtet – eine Initiative von Fliesenleger.net
 

Wie funktioniert Fliesenleger.net?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Fliesenleger in Oberhausen

Über 100 Ergebnisse

Fachbetriebe

Wie funktioniert Fliesenleger.net?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Fliesenleger in Oberhausen: Meister ihres Handwerks

Das nordrhein-westfälische Oberhausen gehört als kreisfreie Stadt zum Regierungsbezirk Düsseldorf. Bis in die 60er Jahre war Oberhausen als Bergbaumetropole bekannt. Ein Großteil der 214.000 Einwohner ist heute im Dienstleistungssektor tätig, doch auch das Handwerk hat einen festen Platz in der Stadt: Insgesamt sind in Oberhausen und Düsseldorf mehr als 54.000 Handwerksunternehmen mit 303.000 Beschäftigten tätig, die jährlich einen Gesamtumsatz von 30 Milliarden Euro erwirtschaften. Neben zahlreichen selbstständigen Dachdeckern, Sanitärtechnikern und Fensterbauern sind auch 25 Fliesenlegerbetriebe im Branchenbuch der Stadt verzeichnet.

Fachkräfte für Schimmelbeseitigung

Gut beraten und vertreten werden die Fliesenleger Oberhausens durch die Handwerkskammer Düsseldorf. Diese bietet ihren Mitgliedern außerdem zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Seit 2007 beispielsweise können sich Handwerksmeister der Region zur „Fachkraft für Schimmelbeseitigung“ weiterbilden lassen. Der Lehrgang wird vom Oberhausener Zentrum für Umwelt und Energie betreut.

Schimmel ist vor allem in Nassbereichen ein Problem. Meist sind die Verfugungen von Badezimmern und Schwimmbädern betroffen. Wo dem Schädling mit chlorhaltigen Produkten nicht mehr beizukommen ist, muss der Befall vom Fachmann abgeklärt werden, um auszuschließen, dass er auf Mauerwerk und Putz übergegriffen hat. Allzu oft sind Mängel in der Bauweise zu beseitigen. Nach der Sanierung muss der Haus- oder Wohnungsbesitzer außerdem zu verändertem Nutzungsverhalten, wie regelmäßigem Lüften, angeleitet werden.

Kampf gegen Feinstaub

Als ehemalige Bergbaustadt ist Oberhausen auch heute noch stark schadstoffbelastet. Besonders ihr hoher Feinstaubwert gilt als kritisch. Der aggressive Schwebestaub greift neben Terrassenplatten aus Naturstein oder Sandstein auch die Marmor- und Granit-Flächen von Sakralbauten an. Hier sind zum Teil umfangreiche Sanierungsmaßnahmen erforderlich, bis das Gestein wieder in altem Glanz erstrahlen kann. Auch spezielle Isolierungen und säurefeste Silikonfugen gehören für die Oberhausener Fliesenleger deshalb zum Handwerkszeug.