Qualität verpflichtet – eine Initiative von Fliesenleger.net
Fliesenleger finden:
z.B. Fliesenleger...
Ort, PLZ
Sie sind Fliesenleger?
Bodenfliesenverlegung

Feinsteinzeug verfugen setzt Fachkenntnisse voraus

Feinsteinzeug ist ein Material, das aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften als Fliesenart besonders beliebt ist. Das Verlegen dieses Boden- und Wandbelags sollte aber in jedem Fall einem erfahrenen Fachmann überlassen werden, denn es kann vor allem beim Feinsteinzeug Verfugen zu Komplikationen kommen. Lesen Sie alles Wissenswerte zum Thema auf Fliesenleger.net!

Feinsteinzeug verfugen

Das Feinsteinzeug verfugen erweist sich oft als schwierig und zeitaufwendig. Um das gewünschte Ergebnis trotzdem zu erreichen, sollte diese Arbeit einem erfahrenen Fachmann überlassen werden. - © Rainer Sturm by pixelio.de

Feinsteinzeug gehört heutzutage zu den beliebtesten Fliesenarten, was auf die vielen Besonderheiten des Produkts zurückzuführen ist. Widerstandsfähigkeit, Pflegeleichte und Vielfältigkeit sind nur einige der positiven Eigenschaften, die dieses Material als Bodenbelag auszeichnen. Außerdem ist Feinsteinzeug ideal für Badezimmer, denn es nimmt wegen seiner niedrigen Porosität kaum Wasser auf. Seine Verlegung gestaltet sich aber nicht immer einfach, denn je nach seiner Oberflächenstruktur kann es beim Feinsteinzeug verfugen zu starken Verschmutzungen der Fliese kommen. Bei der Wahl des geeigneten Mörtels für die Feinsteinzeug Verfugung sollten Sie daher einen Experten zu Rate ziehen, den Sie hier auf diesem Portal finden können.

Worauf Sie beim Feinsteinzeug verfugen achten sollten

Wer Feinsteinzeug verfugen lassen möchte, sollte sich vorab über die Oberflächenstruktur des gewählten Materials informieren, denn diese entscheidet über die Wahl des richtigen Fugenmörtels. Besonders bei der polierten Fliesensorte ist dabei Vorsicht geboten. Beim Schleifen von Feinsteinzeug wird die Brennhaut abgetragen und die während des Herstellungsprozesses verschlossenen Poren werden wieder geöffnet. Dadurch lassen sich bestimmte Fugenmörtelbestandteile, die in diese Poren eindringen, nur sehr schwer entfernen und können unangenehme Schmutzrückstände auf den frisch verlegten Feinsteinzeug Bodenfliesen hinterlassen. Fachmänner empfehlen daher kunststoffvergütete und schnell erhärtende Mörtel zu nehmen, um die Feinsteinzeug Bodenfliesen zu verfugen. Aufgrund der schnellen Abbindung dieser Produkte lassen sich Verfärbungen durch die in Poren eingedrungenen Pigmente vermeiden.

Ein Fachmann unterstützt beim Feinsteinzeug verfugen

Ist es beim Feinsteinzeug verfugen trotzdem zu Verschmutzungen des neuen Fliesenbelags gekommen, lassen sich diese in der Regel mit einem geeigneten Reinigungsmittel lösen und abwaschen. Besonderes Augenmerkmal ist dabei aber auf die farbigen Fugenmörtel zu lenken, denn diese enthalten aus Metalloxiden bestehende Farbpigmente. Setzen sich diese in den freigestellten Poren des Feinsteinzeugs fest, können sie im Vergleich zu grauen Fugenmörtel nicht mehr rückstandsfrei beseitigt werden.
Um ein optimales Ergebnis beim Feinsteinzeug Wandfliesen verfugen zu erlangen, ist es zu empfehlen, einen erfahrenen Fachmann hinzuziehen. Dieser kennt sich mit den Besonderheiten des Materials aus und kann Ihnen zusätzlich wertvolle Tipps geben, wenn Sie Feinsteinzeug im Außenbereich verlegen lassen möchten.

Hier auf Fliesenleger.net finden Sie schnell und unkompliziert einen qualifizierten Fachmann in Ihrer Region, der für Sie Feinsteinzeug nicht nur im Badezimmer verfugen kann, sondern Sie auch zum Thema Pflege und Reinigung kompetent beraten kann. Nehmen Sie gleich Kontakt auf und holen Sie attraktive Angebote ein!

Eine Antwort zu "Feinsteinzeug verfugen setzt Fachkenntnisse voraus"
  • Stefan Arndt 6. März 2012 um 00:00

    Hallo,
    da das Verfugen von Plättli genauso wie das Keramikplatten-Verlegen eine absolute Facharbeit ist – sollte dies wenn möglich immer von einem Fachmann durchgeführt werden. Nur dann wird man denkbar lange an seinen Bodenplatten eine große Freude haben.
    Grüße